Tipp

Immundiät

Einordnung der Immun Diät

  • Die Immundiät ist eine individuelle Ernährungsumstellung je nach Nahrungsmittel-Unverträglichkeit, die per Bluttest herausgefunden wird

  • Außer der Gewichtsabnahme ist eine Besserung unspezifischer Beschwerden wie Blähungen, Magendruck, Müdigkeit und Schmerzen möglich

  • Langfristig zu empfehlen bei Sicherung ausreichender Nährstoffzufuhr

Beschreibung

  • Die Immundiät basiert auf der Annahme, dass Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten eine Ursache für Übergewicht und Störungen des Fettstoffwechsels darstellen können. Diese Unverträglichkeiten bilden sich bei einseitiger Ernährung oft gegen häufig verzehrte Nahrungsmittel aus

  • In einem Bluttest werden so genannte IGG4 Antikörpertiter gegen verschiedene Nahrungsmittel und damit Unverträglichkeiten bestimmt

  • Die nicht verträglichen Nahrungsmittel könne über eine gestörte Magen- Darmfunktion den Fettstoffwechsel blockieren und die Gewichtsabnahme trotz Diät beeinflussen

  • Die Ernährungsumstellung erfolgt individuell, die Auswertung beinhaltet einen Ernährungsplan und Rezeptsammlung. Nicht gut vertragene Lebensmittel werden reduziert oder ganz vom Speiseplan für 8 bis 12 Wochen oder länger gestrichen.

  • Keine zusätzliche Kalorienreduktion, da die Umstellung allein die Stoffwechselblockaden lösen und die Gewichtsabnahme fördern bzw. langfristig stabilisieren soll

  • Ärztlich unterstütztes Programm, bei Verzicht auf viele Grundnahrungsmittel sollten fehlende Nährstoffe eventuell substituiert werden

Bewertung

  • Aufgrund individueller Analyse und Auswertung ein ganzheitlicher Ansatz der Ernährungsumstellung

  • Keine Erfolgsgarantie, einige Schulmediziner bezweifeln die Wirkung der IGG4 Unverträglichkeiten auf den Organismus

  • Gefahr von Vitamin- und Mineralstoffmangel bei Unverträglichkeiten gegen viele Nahrungsmittel, deswegen ist ein ausgeklügelter und ärztlich unterstützter Ernährungsplan wichtig

  • Kosten relativ hoch, je nach Anbieter betragen Laborkosten zwischen 300 und 500 Euro zusätzlich ärztlicher Beratungskosten

  • Zur langfristigen Ernährungsumstellung bei Beachtung von möglichen Nährstoffmangel geeignet

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 17.09.2007
 
Tipp