Tipp

Wussten Sie schon, dass ...

  • ... jede Stunde fünf Frauen durch das Rauchen bzw. seine Folgen sterben?

  • ... eine hohe Dosis Cannabis Panikattacken hervorrufen kann?

  • ... bereits eine Tablette Ecstasy tödlich sein kann?

  • ... beim Rauchen mit jedem Zug mehr als 3.000 Chemikalien aufgenommen werden?

  • ... mehr als die Hälfte einer Ecstasy-Tablette aus Talkumpuder bestehen kann?

  • ... Nikotin ein größeres Suchtpotenzial birgt als Heroin?

  • ... man an "Flashbacks" und Gedächtnisverlust als Folge von Ketamin-Konsum noch nach Jahren leiden kann?

  • ... Rauchen als Einstiegsdroge für Alkohol, Cannabis und harte Drogen gilt?

  • ... Cannabis bis zu zwei Monate im Körper bleibt?

  • ... man nach einem Joint mindestens vier oder fünf Tage lang kein Auto fahren sollte?

  • ... an Lösungsmitteln mehr Jugendliche unter 16 Jahren sterben als an allen anderen aufputschenden Drogen zusammen?

  • ... Rauchen bei jungen Männern eine schlaffere Erektion bewirkt?

  • ... viele Menschen, die früh heimlich trinken, später illegale Drogen nehmen?

  • ... in London jedes zehnte Schulkind Drogen an Freunde verschiebt?

  • ... Königin Victoria als Mittel gegen ihre Menstruationsbeschwerden Cannabis nahm?

  • ... in Deutschland jedes Jahr mehr als 110.000 Menschen an den Folgen des Rauchens sterben, aber "nur" rund 2.000 Menschen an illegalem Drogenkonsum?

  • ... bei "Widerstand gegen die Staatsgewalt" die Hälfte der Täter unter Alkoholeinfluss steht?

  • ... Coca Cola, als es 1886 auf den Markt kam, einige Milligramm Kokain pro durchschnittlichem Glas enthielt, ehe es 1903 durch Koffein ersetzt wurde?

  • ... an Lösungsmitteln fünf Mal mehr Menschen sterben als an Ecstasy, Amphetaminen und Kokain?

  • ... in den 70er Jahren jedes Jahr rund 2.000 Menschen an Barbituraten starben?


Gesundheitsbewusstsein von Jugendlichen

Drogen, Gesundheit und Jugendliche
Drogengenuss und Gesundheitsbewusstsein sind stark voneinander abhängig: Je stärker das Gesundheitsbewusstsein der Jugendlichen zwischen zwölf und 25 Jahren ist, desto geringer ist die Versuchung, einmal legale oder illegale Drogen zu konsumieren. Am stärksten ist diese Korrelation beim Rauchen ausgeprägt. Auch beim Konsum illegaler Drogen (siehe Grafik) wird deutlich, dass ein geringes Gesundheitsbewusstsein die Ablehnungskraft schwächt. 54 Prozent der jungen Menschen haben nie Drogen probiert, während es bei Jugendlichen mit starkem Gesundheitsbewusstsein 85 Prozent sind.

Von je 100 jungen Menschen zwischen 12 und 25 Jahren haben Erfahrung (mindestens einmal im Leben) mit illegalen Drogen (Mehrfachnennungen möglich)

Wie hängt Gesundheitsbewusstsein mit Drogenkonsum zusammen?
Es haben nie Drogen probiert

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 17.09.2007
 
Tipp