Tipp

Hohlnagel

Ein Hohlnagel (med. Koilonychie) ist nicht erhaben gewölbt wie ein gesunder Nagel, sondern meist zentral eingedellt. Gleichzeitig löst sich der Rand des Nagels ab. Der Nagel ist brüchig und die Nagelplatte ist dünner als normal. Selten sind alle Nägel gleichzeitig befallen, oft aber links- und rechtsseitig symmetrisch. Man findet oft winzige Blutungen im Nagelbett und viele Längsstreifen im Nagel. Unter dem Nagel können verstärkt Verhornungen auftreten.

Mögliche Ursachen

  • Hormonelle Störungen

  • Magen-Darm-Operationen und Darmerkrankungen (Schleimhautfunktion oft gestört)

  • Vitamin- oder Eisenmangel durch Diät oder Fehlernährung)

  • Durchblutungsstörungen der Beine (Raynaud-Krankheit)

  • Vererbung

Behandlung
Wie aus den vielfältigen möglichen Ursachen ersichtlich ist, kann sich die Behandlung des Hohlnagels nicht auf den Nagel beschränken. Ihr Arzt wird vielmehr die Grundkrankheit herausfinden wollen, weil er dort ansetzen muss. Weitere Maßnahmen sind

  • gründliche Nagelpflege
    (Nägel sehr kurz schneiden. Aber Vorsicht: Nagelecken nicht zu stark kürzen! Der Nagel läuft sonst Gefahr einzuwachsen.)

  • regelmäßige Fußpflege

  • ggfs. medizinische Fußpflege

  • Nagelhärtung mit Akryl-Lack

  • Nagel-Pflegemittel

  • gesunde Ernährung

Nagelkrankheiten

 

Autor: Qualimedic.de 
Letzte Änderung am: 17.09.2007
 
Tipp