Tipp

Implantate: Anwendungsgebiete

Camlog LogoIdeale Anwendungsgebiete für Implantate

erschließen sich

In den einzelnen Kapiteln finden Sie ausführliche Informationen zu diesen Hauptanwendungsgebieten, auch die Vorteile und Risiken werden aufgezeigt. Zu den anspruchsvollen Lösungen im Zusammenhang mit der Implantologie gehören die folgenden Anwendungsgebiete, bei denen Implantate eingesetzt werden:

  • Verbesserung eines unzureichenden Knochenangebots an der vorgesehenen Implantatstelle durch patienteneigenen Knochen und/oder Knochenersatzmaterialien.

  • Anhebung des Kieferhöhlenbodens: Hierdurch wird in vielen Fällen eine Implantation im Oberkieferseitenzahnbereich erst möglich (Sinuslift).

  • Wiederherstellung eines zahnarmen oder zahnlosen Patienten mit einem vollkommen festsitzenden Zahnersatz unter Zuhilfenahme von acht und mehr Implantaten je Kiefer.

  • Wiederherstellung einer optisch vorteilhaften Beziehung zwischen Zahnfleisch und Zahnersatz in der Oberkieferfront durch Korrektur des dort sehr ungünstigen Knochenschwundes.

  • Wiederherstellung des Patienten mit einem festsitzenden Provisorium in der gesamten Behandlungszeit, so dass sich der Patient unbesorgt in seinem beruflichen und privaten Umfeld bewegen kann. Hier ist der Einsatz von temporären Implantaten möglich.

  • Versorgung mit vollkeramischen Einzelkronen bei ästhetisch besonders hohen Ansprüchen.

Zahnärzte, die sich auf Implantologie spezialisiert haben, finden Sie übrigens mit unserer speziellen Zahnarztsuche.

 

Autor: Dr. med. Dr. med. dent. Stefan Berg http://www.dr-dr-stefan-berg.de

 

Autor: Dr. med. Dr. med. dent. Stefan Berg 
Letzte Änderung am: 17.09.2007
 
Tipp