Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

haarausfall


Von: tanja64 • 13.09.2007 [18:56]
Hallo! Bin 40 und habe seit Wochen stärkeren Haarausfall. Am Scheitel und an den Schläfen ist das Haar schon sichtbar ausgedünnt smiley Ich habe meine Blutwerte überprüfen lassen und mein Ferritinwert ist 20. Die Ärztin meinte, daß es noch normal ist. Ich habe aber gehört, daß man für einen gesunden Haarwachstum einen Ferritibwert von mindestens 70 benötigt. Sehen Sie das auch so? Was für einen Präparat würden sie mir vorschlagen? Ich bin seit 20 Jahren Vegetarierin, aber meine Eisenwerte waren schon in der Kindheit immer etwas problematisch.
Dazu hatte ich in den letzten Monaten Probleme mit Hormonen, erhöhte Prolaktinwerte und männliche Hormone. Das hat sich jetzt mit Dostinex aber reguliert. Könnte Haarausfall von diesem hormonelle Ungleichgewicht kommen? Ich bin sonst ein südländisches Typ mit stärkerer Körperbehaarung als die nordische Frauen und mein Kopfhaar war immer schon etwas dünner und feiner.

Vielen Dank, Tanya
Übersicht Thema:

  haarausfall tanja64 • 13.09.2007 [18:56]

  haarausfall Dr_med_Peter_Falge • 18.09.2007 [12:10]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp