Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Blutbild


Von: ploxoly • 06.08.2008 [12:54]

Hallo,

Ich habe kürzlich ein großes Blutbild machen lassen. Alles war soweit im Normbereich, aber ein Leberwert war leicht erhöht:

GOT  U/l  Normal:10-50  Mein Wert: 44

GPT   U/l Normal:10-50 Mein Wert: 78

GGT   U/l Normal: <66 Mein Wert: 25

Kann dies vielleicht auch einfach so nur eine Schwankung sein und ist nicht weiter bedenklich? Kein Alkohol vorher, sonst auch wenig, keine Medikamente, lediglich Curazink und Vitamin C. Ich habe die letzte Zeit allerdings viel mit Sactrotan Desinfektionsspray gearbeitet, davon auch wohl einiges eingeatmet wahrscheinlich, kann sich das vielleicht auf den GPT-Wert niederschlagen oder hat das damit nix zu tun?

Ich habe außerdem gelesen dass der GPT-Wert auch bei Entzündungen jeglicher Art im Körper leicht erhöht sein kann.

Nun muss ich dazu sagen, dass wir kürzlich einen offenen Tuberkulose-Fall in der FH hatten. Ich kenne die betreffende Person nicht, hatte auch keine Kurse mit dieser Person. Es könnte höchstens sein dass ich der Person mal in der Bibliothek über den Weg gelaufen bin, oder dass sich weitere Personen bereits angesteckt hatten, zu denen ich dann Kontakt hatte. Das Gesundheitsamt hat ca. 500 Studenten angeschrieben die sich testen lassen müssen, ich bin nicht darunter.

Kann ich mich trotzdem irgendwie angesteckt haben und der erhöhte GPT-Wert auf eine Ansteckung mit Tuberulose hinweisen? Wie hoch ist das Infektionsrisiko überhaupt?

Ich weiß zwar dass ein Blutbild kein TB-Test ist, und eine latente Infektion so wahrscheinlich nicht gesehen werden kann. Aber sofern ich schon eine aktive Tuberkulose hätte, müsste sich das doch auch im Blutbild zeigen oder? Die Werte waren aber alle in Ordnung (z.B. Thrombozyten sind bei mir bei 201 TSD/ul; Monozyten bei 6%; neutrophilen Granulozyten bei 50.7%; basophilen Granulozyten bei 0.7%; eosinophilen Granulozyten bei 3.8% ). Ich habe bei netdoktor gelesen dass diese Werte bei einer Tuberkuloseerkrankung erhöht wären. Schließt dieses Blutbild bei mir also eine aktive Tuberkuloseerkrankung aus? (Ich weiß eine latente Infektion ist somit wohl nicht ausschließbar).

 

Danke für Ihre Bemühungen im Voraus

mfg

Übersicht Thema:

  Blutbild ploxoly • 06.08.2008 [12:54]

  Blutbild Dr. med. Stefan Haupts • 08.08.2008 [09:57]

  Blutbild ploxoly • 08.08.2008 [11:13]

  Blutbild Dr. med. Stefan Haupts • 08.08.2008 [15:45]

  Blutbild ploxoly • 08.08.2008 [19:42]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp