Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

parkinson, erst 41 Jahre alt


Von: Manuela_M102 • 12.06.2009 [13:31]
sehr geehrter Herr Dr. Würken,

bei meinem Mann wurde eindeutig Parkinson erkannt ( dat-scan ).er ist erst 41 Jahre alt und wir sind absolut geschockt, zumal er zusätzlich seit 13 Jahren an Colitis ulcerosa leidet, dies allerdings ganz gut im Griff hat. Momentan sind Zittern des rechten Arms und Muskelverspannungen im Nacken sein Problem. Das Zittern ist aber absolut Emotions- und Situationsbedingt mal mehr, mal weniger. Seit 2 Tagen nimmt er einmal täglich Neupro 2mg,ohne irgendeine Besserung zu spüren. Die Nebenwirkungen des Medikaments sind natürlich auch niederschmetternd, daher meine Frage, ist es zu verantworten, keine Arznei zu nehmen und sich solange irgend möglich sich mit den Symtomen zu arrangieren? Für eine Antwort wären wir sehr dankbar!
Eine kölner Privatklinik bietet eine adulte Stammzellentransplantation an, was ist hiervon zu halten????
Herzliche Grüße und besten Dank im voraus.
Übersicht Thema:

  parkinson, erst 41 Jahre alt Manuela_M102 • 12.06.2009 [13:31]

  parkinson, erst 41 Jahre alt Dr med Michael Würker • 18.06.2009 [17:34]

  parkinson, erst 41 Jahre alt Dr med Michael Würker • 18.06.2009 [17:41]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp