Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Ambulante oder stationäre Reha


Von: Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic • 25.06.2008 [19:42]
Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic
Hallo,
wenn Sie berufstätig sind, ist der Rentenversicherungträger für die Massnahme zuständig. Sie sollten jetzt schon einen AHB-Reha-Antrag stellen - es dauert danach immer etwa 4-6 Wochen bis zur Genehmigung.
Es gibt klare Indikationen für ambulante und stat. Massnahmen (Reha, nicht "Kur"!), die Sie aquch auf den Seiten der Kostenträger oder unter BAR - muskuloskeletale Rehabilitation nachsehen können: ambulant, wenn ausreichend mobil mit UAGs, wenn zuhause versorgt, wenn keine wesentlichen Begleiterkrankungen, wenn Sie in Wohnortnähe ein Zentrum haben (45 Minuten maximal Anreisezeit) und dies mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können oder sich fahren lassen können. Selbst können Sie noch nicht PKW fahren so lange UAGs.
Viel Erfolg!
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp