Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Schmerztherapie bei Morbus Hodkin


Von: Dr_med_Fritjof_Schmidt_Hoensdorf • 05.09.2008 [14:50]
Dr_med_Fritjof_Schmidt_Hoensdorf

Ich vermute, dass Ihre Mutter Opiate erhält; sie führen zu einer mehr oder weniger starken Sedierung, und damit auch zu der veränderten Sprache. Es tritt aber nach einer Weile eine Gewöhnung ein, so dass die Nebenwirkungen dtl. weniger werden. Eine negative Wirkung auf den M. Hodgkin ist nicht zu erwarten. Wenn Sie besorgt sind, rate ich Ihnen aber, sich mit dem behandelnden Arzt in Verbindung zu setzen- er wird Ihnen sicherlich auch zur Dosierunkg usw. genaueres sagen können.

mfg

Dr.Schmidt-Hoensdorf

Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp