Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Demenzerkrankung und Koffein?


Von: Gradulpha • 28.12.2009 [12:42]

Hallo,

ich arbeite nebenher in einem Altenheim und betreue dort eine 94jährige Frau, der man "leichte" Demenz attestiert hat.

Wir haben ein wenig Spaß gemacht und ich sagte, wenn sie jetzt Kaffee trinke, dann würde sie die ganze Nacht feiern können.

Daraufhin meinte eine Pflegerin, dass die Demenzforschung ergeben hätte, Kaffee würde bei Demenzkranken keineswegs eine belebende, sondern ganz im Gegenteil, eine beruhigende Wirkung haben.  

Stimmt das denn? Ich weiß zwar, dass es einige (viele) Menschen gibt, bei denen Kaffee eher beruhigend wirkt und/oder das Koffein gar keine Wirkung hat...aber dass man als Demenzerkrankter mit Kaffee im Blut besser schläft? Eigentlich, oder so war mein Wissensstand nach einer Demenzschulung, ist das demente Gehirn wesentlich empfindlicher für solche Einflüsse...

Vielleicht können Sie mir eine Antwort geben...wäre zumindest klasse

 

Vielen Dank schonmal

Übersicht Thema:

  Demenzerkrankung und Koffein? Gradulpha • 28.12.2009 [12:42]

  Demenzerkrankung und Koffein? Dr. Karin Wagemann • 29.12.2009 [11:59]

  Demenzerkrankung und Koffein? Gradulpha • 04.01.2010 [08:34]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp