Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Beeinflussung des Trinkverhaltens


Von: Dr. Karin Wagemann • 29.02.2008 [18:31]
Dr. Karin Wagemann
Hallo frau Brühne, wenn Ihre Mutter weniger als 1000ml am Tag (Trinkplan über mehrere Tage führen) trinkt so bleibt noch die Möglichkeit einer subcutanen Infusion mit 500ml/ Ringer oder NaCl Lösung, die der Pflegedient entsprechend nach Anordnung und Verschreibung des Arztes anlegen kann. Ansonsten ist es schwierig zu animieren. Hilfreich vielleicht ist es der Mutter eine 0,75 Liter Flasche Wasser täglich hinzustellen und ihr zu sagen, dass diese neben dem Tee und dem Kaffee täglich getrunken werden muss. Sie sieht dann die komplette Menge. Anreichen und das Glas oder den becher immer wieder füllen muss sicherlich gewährleistet werden, da sie es vergisst. MfG Dr. Wagemann
Übersicht Thema:

  Beeinflussung des Trinkverhaltens sonjabruehne • 26.02.2008 [21:22]

  Beeinflussung des Trinkverhaltens Dr. Karin Wagemann • 29.02.2008 [18:31]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp