Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Fragen zu Therapien nach Schlaganfall


Von: Dr. Karin Wagemann • 27.05.2008 [07:57]
Dr. Karin Wagemann

Guten morgen Luisamaya,

was Sie schreiben kann ich aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen. Auch meine Mutter ist bis zu Ihrer Krankheit immer die dominante gewesen, jetzt hat sich die Situation ein wenig umgekehrt und wir kommen sehr viel besser miteinander klar. Das wünsche ich Ihnen auch. Es ist interessant, dass sie sagen, sie hat immer viel geredet. Schlaganfälle mit Sprachstörung betreffen dann häufig diejenigen Menschen. Ich denke auch, es ist eine Chance für sie beide und Ihre Mutter wird jetzt sozusagen gezwungen, Geduld zu üben.Achten Sie selber nur darauf, Ihre Mutter nicht überprotektiv zu behandeln, das schadet Ihnen beiden, insbeondere müssen Sie vor allem auch weiterhin Zeit für sich alleine und Ihren Partner haben.

Ich wünsche Ihrer Mutter eine gute Genesung und für Ihre Beziehung zueinander ein gutes Gespür beiderseits.

LG Dr. Wagemann

Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp