Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Kaliumpräparate


Von: PD Dr.med.habil. H-R Böhme • 23.09.2008 [18:12]
Sehr geehrter Herr R.,

vielen Dank für Ihre Frage.
Die biologische Wirkung ist stets die Schnittmenge von Stoff,Dosis und Biosystem.anders formuliert,jeder biologisch wirksame Stoff kann vorteilhaft wirken oder Nebenwirkungen auslösen ,ja sogar giftig wirken.
Werden Kalium-Tbl. nicht mit ausreichend Flüssigkeit aufgenommen,können ersthafte Schleimhautschäden resultieren.
Diese Gefahr ist bei Lösungen geringer.Andererseits zeigen Kaliumpräparate generell Nebenwirkungen( z.B. am Magen-Darm-Trakt) und wichtige Wechselwirkungen(z.B. mit Herzglykosiden).Stets sollte ihre Anwendung daher kontrolliert und indiziert(z.B.zur Substitution oder zur Nierensteinmetaphylaxe) erfolgen.Eine Aufnahme freiverkäuflicher Arzneistoffe empfiehlt sich ohne ärztliche(nicht die des Apothekers) Beratung regelhaft nicht,weil jeder Mensch eine individuelle Risikokonstellation hat.
Bedauerlicherweise nimmt die geltende Gesetzgebung bewusst Schäden der Patienten in Kauf und weist dem Apotheker vielfach eine Rolle zu,die er verantwortlich nicht ausfüllen kann.
Mit freundlichen Grüßen
PD Dr. Böhme
Übersicht Thema:

  Kaliumpräparate Steve R2 • 19.09.2008 [18:17]

  Kaliumpräparate PD Dr.med.habil. H-R Böhme • 23.09.2008 [18:12]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp