Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

nochmal frage... :-)


Von: PD Dr.med.habil. H-R Böhme • 01.10.2008 [19:25]
Sehr verehrte Frau M.,

vielen Dank für Ihre Fragen.
Das Metoprolol ist etwa bis zu einer Tagesdosis von 200mg unkritisch.Das betrifft ausdrücklich auch mitunter zitierte Bedenken zu Wachstumsretardierungen.Zwar sind Betablocker plazentagängig.Etwaige Symptome beim Neugeborenen verschwinden regelhaft schnell.Deshalb auch ist ein Absetzen vor der Geburt bis 48 Stunden vor Entbindung nicht erforderlich.Auch für die Stillzeit sehe ich bei dieser Dosierung keine Probleme.
Das Galacordin halte ich für entbehrlich,mindestens sollten Elektrolykontrollen erfolgen.Bei nachgewiesenem Kaliummangel
ist auch eine entsprechende Diät mit kaliumreichen Nahrungsmitteln hilfreich..
Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für Ihre Niederkunft
PD Dr. Böhme
Übersicht Thema:

  nochmal frage... :-) MissMelli • 01.10.2008 [13:49]

  nochmal frage... :-) PD Dr.med.habil. H-R Böhme • 01.10.2008 [19:25]

  nochmal frage... :-) MissMelli • 01.10.2008 [19:49]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp