Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Frage wegen Brille bei 6jährigem


Von: sellie • 16.08.2006 [09:28]
Hallo Frau Dr. Wandt,

unser Sohn war bei der Schuleingangsuntersuchung. Da wurde festgestellt, dass er auf den Kärtchen mit den vielen schwarz-weißen Punkten kaum etwas erkennen kann. Wir waren aus diesem Grund gestern beim Augenarzt. Dieser vermutete verstecktes Schielen. Tim musste diese Kärtchen ansehen und sah nur einen Stern und einen Schatten von irgendwas, das er nicht benennen konnte. (Ich sah selbst auch nicht mehr smiley). Dann musste er Zahlenreihen an der Tür ablesen, was er super konnte. Nur in der letzten Reihe konnte er eine von vier Zahlen nicht sehen.

Danach bekam er dreimal Augentropfen und wurde dann nochmal untersucht. Der Arzt stellte eine leichte Weitsichtigkeit fest (1,0 und 0,5) und empfahl uns ihm eine Brille zu kaufen. Er meinte, damit würde er sicher auf den Kärtchen auch mehr erkennen (was das mit der Weitsichtigkeit zu tun hat verstehe ich allerdings nicht.). Und er bräuchte die Brille eventuell nur ein halbes Jahr.

Ich stelle mir jetzt die Frage ob man bei einer Weitsichtigkeit von 1,0 und 0,5 wirklich gleich eine Brille benötigt oder ob er nicht wunderbar ohne klar kommt. Uns fiel bislang überhaupt nicht auf, dass er nicht 100%ig sieht.

Soll ich noch einmal einen Rat eines zweiten AUgenarztes einholen? Ich möchte allerdings ungern meinem Sohn die Aktion von gestern mit den Augentropfen nochmal zumuten. Oder soll der Optiker noch einmal nachprüfen?

Ich selbst habe keine Brille, mein Mann ist kurzsichtig.

Grüße von Sally und danke vorab für die Antwort
Übersicht Thema:

  Frage wegen Brille bei 6jährigem sellie • 16.08.2006 [09:28]

  Re: Frage wegen Brille bei 6jährigem Dr. Ulla Wandt • 16.08.2006 [22:47]

  Vielen Dank :-) LG sellie • 17.08.2006 [09:47]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp