Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Fadengranulom


Von: susann.jens • 27.08.2006 [17:11]
Liebe Frau Dr. Wandt !
05/1990 hatte ich eine Netzhautablösung im linken Auge . OP mit Schaumstoffblompe . Ca. 4 Wochen nach der OP ( LA ) stellte meine Augenärztin ein Fadengranulom fest . "Beule" fand ich aber selbst vor dem Spiegel . Zwischen 6 und 9 Uhr . Inzwischen jährliche Kontrollen . Granulom stört nicht , Netzhaut liegt an . Visus zw. 60 - 70 % . Beim betrachten des Granuloms im Spiegel , sehe ich seit ca. 2 Wochen , ein kleines weißes Fädchen . Keine Beeinträchtigung , kann auch Kontaktlinsen tragen . Keine Entzündungszeichen , manchmal nur vermehrte Schleimsekretion . Kann sich nach nun 16 Jahren das verkapselte Fädchen doch noch nach oben "gearbeitet" haben ? Z.z. noch fest und nicht abwischbar . Wird es sich eventuell alleine lösen ? Vielen Dank für Ihr Bemühen und Ihre Auskunft , liebe Grüße .
Übersicht Thema:

  Fadengranulom susann.jens • 27.08.2006 [17:11]

  Re: Fadengranulom Dr. Ulla Wandt • 28.08.2006 [14:28]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp