Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Hornhautverkrümmung bei 2 1/2 Jährigen


Von: Dr. Ulla Wandt • 31.08.2006 [14:24]
Dr. Ulla Wandt
Hallo Anja,

auf Grund dieser unterschiedlichen Augenwerte sind Brilletragen und Abkleben des besseren rechten Auges ein Muss, damit das linke Auge überhaupt richtig sehen lernt. Aber unter konsequenter Therapie dürfte kein Sehschaden zurück bleiben.
Wie lange die Okklusionsbehandlung dauert kann ich nicht sagewn, da sie individuell unterschiedlich ist. Das hängt u.a. davon ab, wie schwachsichtig (amblyop) das linke Auge ist und wie schnell sich die Sehkraft erholt. Aber realistisch scheint mindestens 2-3 Jahre zu sein. Die Brille muss ihr Sohn wahrscheinlich ein Leben lang tragen.

Viele Grüsse
Dr. Ulla Wandt
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp