Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Tränendes Auge


Von: Dr. Ulla Wandt • 02.09.2006 [17:08]
Dr. Ulla Wandt
Hallo eptw0724,

Die Hauptursache für Augentränen bei Babies ist zu enger bzw. verschlossener Tränenkanal, der sich normalerweise im ersten Lebensjahr von selber öffnet.
Es kann daher gut sein, dass bei ihrem Sohn ein verengter Tränenkanal als Ursache für das Tränen vorliegt. Und da reicht dann eine leicht verstopfte Nase um das Augentränen aus zu lösen.
Mithilfe schleimhautabschwellender Tropfen (Otriven) lässt so etwas in der Regel beheben.
Darüber hinaus ist es üblich, dass ein Augenarzt nur in und auf die Augen schaut.
Sollten sich die Beschwerden nicht innerhalb von 2-3 Wochen bessern, gehen sie bitte nochmals zu einer augenärztlichen Untersuchung.

Viele Grüsse
Dr. Ulla Wandt
Übersicht Thema:

  Tränendes Auge eptw0724 • 02.09.2006 [11:33]

  Re: Tränendes Auge Dr. Ulla Wandt • 02.09.2006 [17:08]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp