Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Monovision und räumliches Sehen (Goetheblick)


Von: EM1972 • 19.02.2009 [00:29]

Hallo,

ich besitze seit meinem 12. Lebensjahr eine Monovision, kam also ohne Brille o.ä. aus (L:0,00 / R:-1,25) . Mein räumliches Sehen sowie die Augenstellung (Schielen) wurden bis zu meinem 10. Lebensjahr in regelmäßigen Abständen kontrolliert und für gut befunden. Seit meinem 23. Lebensjahr brauche ich eine Brille (ich bin jetzt 24), komme aber auch noch ohne aus, was allerdings sehr anstrengend für meine Augen ist (L: -0,50;R:-1,50). Deshalb trage ich die Brille oder die Kontaktlinsen eigentlich immer. Nun brauche ich für meinen späteren Berufswunsch leider "normales" räumliches Sehen, was ich bei zwei Ärzten testen ließ (es kam allerdings für mich kein endgültiges Ergebnis dabei heraus).

Wie und wo kann ich endgültig testen lassen, ob ich ein normales räumliches Sehen besitze?

Ist durch die Monovision (ab dem 12. Lebensjahr) ein räumliches Sehen überhaupt noch möglich? Habe ich durch die unterschiedliche Benutzung meiner Augen ein beidäugiges Fernsehen bzw. Nahesehen verlernt? Wie kann man das testen lassen?

 

Vielen Dank!

Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp