Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Blutunterlaufenes Auge (Hyposphagma)


Von: yiewsley • 22.02.2009 [12:57]
Guten Tag, es geht um meine Frau. Sie ist 60 Jahre alt und hat seit ca. 4 Wochen desöfteren ein blutunterlaufenes linkes Auge (Einblutung in der Bindehaut).Nachdem dies dreimal innerhalb weniger Tage vorgekommen ist, suchte sie den Augenarzt auf. Die Untersuchungen (Augendruck, Sehfähigkeit, Fremdkörpersuche usw.) alles ok, lediglich ist das Auge zu trocken, dazu wurde ein Gel verschrieben. Zusätzlich beim Hausarzt die Blutgerinnung und Blutdruck überprüft, beides ok. Ansonsten sei alles ungefährlich.
Innerhalb der nächsten Tage erneute Einblutungen, wobei am 20.2.09 die insgesamt siebte Einblutung ziemlich heftig gegenüber den vorherigen Einblutungen war.Erneuter Besuch des Augenarztes kurz vor dem Wochenende am Freitag mittag, erneute Aussage nach den erfolgten o.a.Untersuchungen wieder, daß alles ok sei.
Gestern, also einen Tag später, dann wieder eine Verstärkung der Einblutung, so daß wir langsam unruhig werden, da es jetzt fast täglich einblutet.
Heute morgen keine Veränderung mehr. Im übrigen hat meine Frau keine Schmerzen und die Sehfähigkeit ist auch normal. Besondere Anstrengungen hat sie n den vergangenen Wochen nicht gemacht, das Auge war plötzlich so.Zuvor spürte sie jeweils ein leichtes Stechen hinter dem Auge und dann ein leichtes Jucken.Das Gel nimmt sie noch weiter im Moment. Es heißt Vidisic Augengel.
Welchen Rat können Sie uns geben, wie sollen wir uns weiter verhalten?
MfG M.Paul
Übersicht Thema:

  Blutunterlaufenes Auge (Hyposphagma) yiewsley • 22.02.2009 [12:57]

  Blutunterlaufenes Auge (Hyposphagma) Dr. Ulla Wandt • 22.02.2009 [13:08]

  Blutunterlaufenes Auge (Hyposphagma) yiewsley • 22.02.2009 [13:13]

  Blutunterlaufenes Auge (Hyposphagma) Dr. Ulla Wandt • 22.02.2009 [14:49]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp