Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Große Adren und Platzen der Adern im Auge


Von: Dr. Ulla Wandt • 22.02.2009 [18:33]
Dr. Ulla Wandt
Hallo Nanny04,

höchstwahrscheinlich ist der dauerhafte und missbräuchliche Gebrauch von Berberil der Grund für die zu trockenen Augen und das häufige Platzen der Bindehautgefäße.
Berberil macht ähnlich wie Nasentropfen abhängig und die einzige Möglichkeit, dass sich ihre Bindehaut hoffentlich wieder halbwegs regeneriert, ist das konsequente Absetzen von Berberil auch wenn die Augen in der nächsen Wochen rot und wie entzündet aussehn werden.
Konsequentes Tropfen mehrfach täglich von künstlichen Tränen ohne Konservierungsstoffe wie z.B. Hya-Ophtal, Hylo-Comod, Hya-bak oä kann die Beschwerden lindern.
Darüber hinaus ist es ratsam, Blutdruck und Blutgerinnung beim Hausarzt überprüfen zu lassen.

Viele Grüße
Dr. ulla Wandt
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp