Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Hautpilz


Von: bonobienchen_2 • 29.01.2015 [10:24]
bonobienchen_2
Hallo,

mein Sohn (9) ist ein Ringerkind und hat an einer Stelle am Oberarm (innen) eine ca. 1 cm große runde stelle, wo die Trainer meinten, das sei ein "Ringerpilz". Der Hautarzt, bei dem wir waren, meinte auch, das sei ein Pilz.
Während jedoch die Trainer sehr aufgeregt waren und bei anderen Kindern bisher dann striktes Mattenverbot bestand, meinte der Hautarzt, das sei gar nicht so schlimm und er könne mit langen Ärmeln durchaus mittrainieren. Er meinte auch, der Hautpilz würde in der Regel ursprünglich von irgendwelchen Haustieren kommen, z.B. Hamstern. Im Netz lese ich jedoch, dass in Europa i.d.R. Hautpilze NICHT von Tieren kommen.
Mein Sohn hat seit Dienstag (dem Hautarzttermin) nun eine antimykotische Salbe, die er morgens/abends großflächig dünn aufträgt. Die Stelle sieht auch schon besser aus, scheint also zum Pilz zu passen.

Meine Frage nun: Wer hat Recht - sollte man auf jeden Fall (und dann die Frage für wie lange) nicht zum Training gehen, weil man für die anderen Kinder eine Ansteckungsgefahr darstellt. Oder genügt eine Abdeckung mit langem Ärmel?

Vielen Dank
B.
Übersicht Thema:

  Hautpilz bonobienchen_2 • 29.01.2015 [10:24]

  Hautpilz Dr. med. Sabine Schulz • 29.01.2015 [14:35]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp