Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Flimmerskotom


Von: barto77 • 16.10.2009 [09:24]
Guten Tag,
ich bin m 32 Jahre und habe schon seit ca. 25 Jahren immer mal ein Flimmerskotom ohne Kopfschmerzen, jedoch meist mit starkem Schwächegefühl, als ob der Blutzucker in den Keller geht, dabei auch Heißhunger. Das ganze dauert nie länger als 20-30 min. Es gab auch schon Zeiten da hatte ich es täglich. Dann mal Jahre lang gar nicht, sonst eher 1-2 pro Monat. Darauf warten kann ich, wenn ich durch den feuchten Herbstwald laufe oder in feuchte modrige Keller gehe.
Ich war gestern bei Neurologen. Der meinte, da sollte man schon mal ein MRT machen, ob evtl. Durchblutungsstörungen vorhanden sind. Dann erwähnte ich das vor zwei Jahren ein Schädel CCT wegen eines Sturzes gemacht wurde. Darauf meinte er, dass man da ja was gesehen hätte und damit das MRT nicht nötig wäre.
Ist so ein Flimmerskotom prinzipiel etwas behandlungswürdiges/behandelbares? Was für Arten von Schäden/Läsionen könnten schon seit so langer Zeit da sein? Ist das CCT da wirklich genau genug?
Ist das Migräne?
Besten Dank im voraus
Übersicht Thema:

  Flimmerskotom barto77 • 16.10.2009 [09:24]

  Flimmerskotom Dr med Michael Würker • 30.10.2009 [18:26]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp