Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Aura ohne Migräne


Von: Pia33 • 16.10.2009 [10:01]
Hallo,

seit ca. 15 Jahren habe ich (3smiley immer wieder typische Aura-Anfälle (einseitiger blinder Fleck, gezackte Bilder, die innerhalb von 30 Minuten aus dem Gesichtsfeld wandern, danach ca. 30 Gesichtsfeldausfälle). Kopfschmerzen habe ich danach nicht oder nur geringe. Ich bin noch nie deswegen untersucht worden. Die Anfällen wurden in letzten Jahren auch weniger (ca. 3-4 mal/Jahr). Mein Hausarzt meinte, das sei harmlos. Jetzt habe ich gelesen, dass ein hohes Schlaganfallrisiko damit einher gehe oder auch andere Krankheiten damit verbunden sein könnten.

Vor ca. 12 Jahren wurde bei mir wegen eines Sport-Unfalls ein MRT und diverse neurologische Untersuchen (ua. Liquor) gemacht (ohne Befund), ich hatte damals aber die Aura nicht erwähnt.

Denken Sie eine Untersuchung beim Neurologen wäre notwendig? Leidensdruck habe ich eigentlich keinen....

Viele Grüße!
Übersicht Thema:

  Aura ohne Migräne Pia33 • 16.10.2009 [10:01]

  Aura ohne Migräne Dr med Michael Würker • 30.10.2009 [18:27]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp