Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Zyste im Schulter bzw. Oberarmbereich


Von: Namaste11 • 29.10.2009 [21:16]
Guten Abend,

nachdem ich nun schon seit ca. neun Wochen ständig Schmerzen in meiner rechten Schulter und im Oberarm habe, wurde mir vorgestern endlich ein MRI genehmigt.

Nun habe ich den Befund erhalten und verstehe kein Wort. Mein Arzt hat mir leider auch nicht genau erklärt, was ich habe und wie die Schmerzen behandelt werden können.

Nun zu meinem Befund:

Diagnose: Tendinopathie der Infraspinatussehne mit kleiner Zyste an der Insertion am Tuberculum majus.

Befundbericht:
Axiale und koronare PDfsw, sagittale und koronare T2w (TSE/ Medic)

Der Humeruskopf ist normal abgerundet. Unauffällige Form der Cavitas glenoidalis. In allen Abschnitten triangulär geformtes Labrum. Kaliberkräftiges mittleres glenohumerales Ligament.
Unauffällige Artikulation im AC-Gelenk. Plane Unterfläche des Akromions.
Intakte Sehnenplatte der Rotatorenmanschette. Interne Signalzunahme der Infraspinatussehne mit 5 mm breiter subkortikaler Zyste an der Insertion in der dorsalen Kontur des Tuberkulum majus.
Keine Atrophie der Schultermuskulatur.
Flüssigkeitssaum im subkorakoidalen Gelenksrezess. Erhaltener subdeltoidaler Fettstreifen.


Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir den Befund verständlich machen könnten.

Vielen Dank.
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp