Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Erneute chronische Schmerzen nach Fieber


Von: Hoffi67 • 24.08.2009 [17:19]
Guten Tag,

Guten Tag,

ich bin vor 9 Jahren an einer Yersinieninfektion nachfolgender Artritis/Autoimmunerkrankung unklarer Genese erkrankt,hatte eine Odyssee von Behandlungen mit viel Antibiotika hinter mir.
Danach hatte ich sehr viele unterschiedliche Beschwerden,wie ständiges Muskelzucken,Nervenschmerzen,Hautmissempfindungen konnte plötzlich kaum mehr Kleidung tragen...,laufen oder stehen.
Die Ärzte sagten es wäre eher psychosomatischer Natur.

Im Lauf der Jahre hat sich mein Körper langsam wieder erholt und ich hatte die letzten 3-4 Jahre keine Beschwerden mehr.
Ich war bei einer Neurologin in Behandlung die mir
T-Long Lyrica und Indomet verschrieben hat,mit diesen Medikamenten hatte ich kaum noch Beschwerden.

Nun kam ich im Juni 2009 wieder mit unklaren Fieber ins Krankenhaus,dort wurden wieder mehrere Antibiotika gegeben und eine nuklearmedizinische Untersuchung eine Entzündungszintigrafie gemacht.
Plötzlich traten die ganzen Beschwerden von damals wieder auf und das geht schon seit Wochen und mir gehts sehr schlecht habe ständig Schmerzen in den Nerven am ganzen Körper/ständiges Muskelzucken in den Waden/Hautmissempfindungen körperliche Einschränkungen im ganzen Leben,jeder Tag ist eine Qual kann keine Nacht schlafen.Die Ärzte im Krankenhaus erklärten das wieder psychosomatisch.Haben Sie einen Rat oder Tip für mich,an wen ich mich wenden kann?Ist es möglich,daß mein Körper damals wie jetzt durch die vielen Medikamente geschädigt bzw.angegriffen wurde?
Oder könnte die Entzündungszintigrafie der Grund der Beschwerden sein,dort wurde ein Radioaktives Arzneimittel gespritzt sogenannte Antikörper Radiopharmakon 750 MBq TC-99m,kurz danach traten die Nervenschmerzen Muskelzuckungen auf und es wurde von Tag zu Tag schlimmer.Villeicht verträgt sich so ein Mittel nicht mit einer Autoimmunerkrankung!
Ich bin mit Fieber ins Krankenhaus und plötzlich nach 5 Wochen Behandlung habe ich solche starken Schmerzen und körperlichen Einschränkungen,was kann da passiert sein?
Denn Psychotherapie hat mir damals nicht geholfen,nur mit Geduld und Zeit langsam hat sich mein Körper wieder erholt.Nur möchte ich schneller wieder gesund werden,im Moment kann ich vor Schmerzen kaum irgendwas machen und die Hautmissempfindungen sind eine Qual gerade beim Tragen von Kleidung bin auch ziemlich runter von den Muskeln und Gelenken her und das Muskelzucken in der WAde wird bei Bewegung noch heftiger genauso die Nervenschmerzen am Körper bzw der Haut,darum meine Bitte nach Rat und Hilfe,wer mir villeicht helfen könnte!Ein Heilpraktiker,ein Neurologe oder ein Schmerztherapeut!!

freundliche Grüße Jörg Hoffmann aus Dresden
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp