Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

schlimme Kopfschmerzen


Von: Annabella82 • 09.09.2009 [15:01]

Hallo,

wahrscheinlich sind Sie meine letzte Rettung, ich weiss nämlich nicht mehr was ich tun soll.

Vielleicht ein paar kurze Infos vorab.

Im August 2003 hatte ich einen schweren Autounfall. Ich habe dadurch ein HWS-Trauma erlitten. Lange Zeit danach hatte ich sehr schlimme Kopfschmerzen, habe es aber immer auf das HWS-Trauma geschoben. Nach fast 2 Jahren bin ich zu meinem Hausarzt, da die Schmerzen immer schlimmer wurden und auch ein sehr merkwürdiger Schwindel hinzu kam. Ich hatte meinen Hausarzt auf Schmerzen im Genick hingewiesen. Dieser schickte mich zum Neurologen (da ich ja durch den Unfall psychisch schwer traumatisiert wurde (?)). Der Neurologe hat natürlich nichts feststellen können und mich zum Schädel-CT geschickt. Warum auch immer!!!!! In meinem Kopf war alles i.O. Es ging ja auch um meine Halswirbelsäule, was ich mehrfach angebracht habe.

Dann bin ich auf eigene Faust zum Orthopäden, der merkwürdigerweise auch nichts festgestellt hat. Dieser schickte mich wieder zum Neurologen. (Insgesamt wurde ich 5 mal hin und her geschickt).

Aus Zufall war ich dann mal bei meiner Schwiegermutter, die Heilpraktikerin ist, als meine schweren Kopfschmerzen einsetzten.

Diese stellte dann fest (nach 5 Minuten), dass ich eine Beckenschiefstellung von ca. 2-3 cm habe!!!!!! Nach ihrer Diagnose wurde durch meinen Unfall mein rechtes Sprunggelenk geschädigt. Dadurch entsteht diese Beckenschiefstellung und bewirkt, dass mein zweiter, dritter und vierter Wirbel ausgerenkt wird. Das Einzige, was sie mir empfehlen konnte, war eine spezielle Trainingsübung, wie ich das wieder einrenken kann. Das ist aber eben nur eine kurzfristige Maßnahme.Mehr kann man angeblich nicht machen.

Wenn ich diese schlimmen Kopfschmerzen habe (alle 2-3 Wochen), kann ich nicht arbeiten gehen o.ä. Ich muss sehr viele Tabletten nehmen um den Schmerz ansatzweise zu kontrollieren. Meine Augen schwellen zu, tränen und an kleinste Bewegungen ist auch nicht zu denken!

Bitte helfen Sie mir!!!!!!! Kann man das Sprunggelenk operieren, bzw. reparieren? Ich weiss nicht mehr weiter! Diese ständigen Schmerzen belasten mich sehr.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Danke und viele Grüsse

Übersicht Thema:

  schlimme Kopfschmerzen Annabella82 • 09.09.2009 [15:01]

  schlimme Kopfschmerzen Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic • 09.09.2009 [15:45]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp