Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Nash und Leberwerte angst vor Zirrose


Von: Schwab_V • 31.01.2013 [20:42]
Hallo ich bin 31M ca 1,74 Groß und wiege 98 Kilo

Bei mir wurde durch Zufall vor ca. 7 Jahren erhöhte Leberwerte festgestellt Hepatitis und sonstige Krankheiten wurden ausgeschlossen.
Nun es stellte sich raus das dies wohl von einer Fettleber (Nash)kommt.
Ich war vor 3 Jahren in der Uniklinik in Heidelberg in der Lebersprechsstunde und Kurz danach bei einer Spezialistin die mir sehr angst gemacht hat sie meinte das wenn ich nicht abnehme wohl eine Zirrose bekommen könnte. Nun wurde auch in der Uniklinik raus gefunden das ich eine wohl Jahrelange nicht erkannte Hashimoto (Schilddrüsenunterfunktion) hatte und dies so eine Fettleber begünstigt.
Leider habe ich seid dem Gespräch mit der Spezialistin angst vor Ultraschall und Blutuntersuchungen und war seid diesen 3 Jahren nicht mehr beim Ultraschall da ich angst vor einer Leberzirrose habe.

Ich war nun beim Blut abnehmen:

Werte seid ca 1 Jahr so.

Trigl. 0-150 ich habe 255
GGT -73 80
GPT -50 108
GOT-50 35


Alkohol trinke ich gar keinen mehr seid mir bekannt ist das ich erhöhte werte habe. Auch Medikamente nehme ich keine Leber schädigende ein. Meine Hausärztin sieht das alles nicht so schlimm und meint da hätten ja viele übergewichtige eine Zirrhose untersucht bis aufs Blutbild wurde ich nicht.
Allerdings hat mir die Ärztin damals richtig angst gemacht und das Internet sagt auch viel böse Sachen mit dieser Nash

Die Leberwerte waren nie viel höher wie die aktuellen.


Wie Wahrscheinlich ist es das jemand in meinem Alter(31) Tatsächlich durch eine Übergewicht bedingte Fettleber eine Leberzirrhose entwickelt hat ?


Und wie sollte ich mich nun ernähren und verhalten.
Da nun meine Schilddrüsenwerte eingestellt sind habe ich vor wieder Normalgewicht zu erlangen.

Ein Ultraschall bekomme ich erst in 3 Monaten bei der Uniklinik gemacht nur ich steigere mich da leider wieder voll rein !


smiley

Ich danke ihnen
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp