Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

hefitiger hautausschlag beim 5jährigen sohn


Von: Evaline1 • 06.01.2011 [20:43]
hallo,
ich habe folgendes problem.
seit dienstag morgen hat rené einen sehr heftigen hautauschlag, der sich in grossflächigen flatschen zeigt, und über den ganzen körper verteil ist. fieber keins ansonsten sehr fidel und fit.
bin mit ihm zu unserem allergologen, da er auch allergiker ist und ich eine allergische reaktion vermutete.
er hat ihn sich angeschaut, irgendwas von ringelröteln oder allegie in den raum geworfen und meinte, wir sollten den ceterizinsaft nehmen, ansonsten könnte wir nur beobachten was er isst bzw mit was er kontakt hat und dann spez. testen. bluttests ins blaue würden nix bringen.
am am tag gingen die flecken etwsa zurück, morgens wieder das selber, nur wesentlich schlimmer.
wieder beim allergodoc angerufen, der meinte gleich, ich sollte die hautklinik. dort wurde er von 2 ärztinnen angeschaut,die allerdings auch keinen rat wussten. dann kam noch die oberärztin, die meinte, bei kindern würde mehr weniger von allerien eher mehr von unverträglichkeiten reden. und das beim ihm wohl mehrere sachen zusammen kommen, ein infekt (er neigt zu einem infektausschlag) und evtl allergische reaktion bzw unverträglichkeit.
bekamen rectodelt aufgeschrieben, wovon er ein bekam und wir sollten den saft eine woche zur profelaxe weiternehmen.
nach zäpfchen und abends saft gingen die flecken wieder weg. heute morgen wieder alles gleich.....
termin beim kindedoc geholt, da ich langsam eine kindekrankheit(ringelröteln)vermutete.
der arzt meinte nur, kinderkrankheit wäre es nicht, und für ringelröteln wäre der ausschlag zu heftig. ich erwähnte das rene eine sehr empfindliche haut hat und von haus aus immer mehr reagiert.
über den tag gingen die flecken fast weg. abends hat rene hohes c milder multivitaminsaft getrunken und man konnte zusehen wie die flecken wieder mehr wurden.
kann es sein , das er darauf reagiert? wir haben nämlich mal zurücküberlegt und uns viel ein, das er bevor die geschichte angefangen hat auch diesen saft getrunken hat.
ist zwar milder aber die säure ist ja trotzdem da..

wäre super wenn mehr jemand helfen könnte...
auch wenns etwas länger geworden ist..
danke schonmal
eva
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp