Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Borderline störung


Von: didi66 • 21.09.2010 [12:49]

Hallo Ramona,

ich kann gut nachfühlen, wie es dir geht. Ich selber bin auch betroffen. Ich hatte lange mit mir gerungen und wusste nie, warum ich so war wie ich war. Letztes Jahr hatte ich dann meinen 1sten Klinikaufenthalt. Dort bekam ich dann meine Diagnose. Das, was deine neue Ärztin dir empfohlen hat, deine Lebensgeschichte niederzuschreiben, wird dir helfen. Noch siehst du es womöglich nicht so, doch es hilft dir, deine Vergangenheit mit Abstand zubetrachten und sie irgendwann auch mal hinter dich zu lassen.smiley das hilft,vertrau mir. Klar ist es schwersmiley ,doch du wirst dich im Laufe der Zeit eindeutig besser fühlen.smiley Bei mir ist es jetzt über ein Jahr her und ich merke, dass es doch zu lohnen scheint, wenn man sein Leben etwas plant,versucht es zu genießensmiley Irgendwann wirst auch du an diesen Punkt gelangen, verdaue erstmal deine Diagnose und Therapie.Der 1sten wichtigen Schritt bist du schon gegangen...Therapie...es ist ein steiniger Weg,mit vielen Schmerzen und noch schmerzhafteren Rückschlägen, doch nach Regen kommt meist Sonne. Wenn ich das alles geschafft hab, wirst du es auch schaffen!!smiley

Übersicht Thema:

  Borderline störung spatz_62 • 02.10.2008 [15:03]

  Borderline störung Locke. • 16.10.2008 [16:30]

  Borderline störung spatz_62 • 18.11.2008 [12:46]

  Borderline störung didi66 • 21.09.2010 [12:49]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp