Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Parästhesien, Spastik, Desorientiertheit


Von: Laurens • 14.12.2010 [11:48]

Vor ca. zwei Monaten fing ich an mehrmals leicht desorientiert zu sein. Ca. 1-2 Wochen später bekam ich auf der rechten Gesichtshälfte Parästhesien und nochmal eine knappe Woche später bekam ich am rechten Auge einen Blepharospasmus.

Da ich schon seit einiger Zeit unter Depressionen leide nahm ich damals Valdoxan und Atosil ein. Der Blepharospasmus hat sich daraufhin gebessert (habe es immernoch leicht), dessorientiert war ich das letzte Mal vor ca. 3 Wochen, aber meine Parästhesien auf der rechten Gesichtshälfte habe ich nach wie vor. Ich habe inzwischen alle Medikamente abgesetzt und trotzdem geht es mir eher besser als schlechter.

Da alles innerhalb kürzester Zeit auftrat, der Blepharospasmus eindeutig neurologisch ist, gehe ich stark davor aus, dass die Symptome zusammen hängen. Das MRT war unauffällig, im EEG zeigte sich eine Epilepsieneigung, die jedoch beim Auftreten der Symptome nicht erhöht war.

Ich frage mich ob es eine akute Porphyrie gewesen sein könnte oder was sonst noch in Betracht kommt?

Gruß Laurens

Übersicht Thema:

  Parästhesien, Spastik, Desorientiertheit Laurens • 14.12.2010 [11:48]

  Parästhesien, Spastik, Desorientiertheit Laurens • 14.12.2010 [12:04]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp