Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

schlafstörungen, depressionen


Von: hexisissy • 17.07.2011 [15:01]
ich leide seit 1992 an schlafstörungen, die im laufe der zeit schlimmer geworden sind. inzwischen bin ich jede eineinhalb stunde ca wach und brauch dann wieder ca ne halbe stunde zum einschlafen, so geht das die ganzen nächte schon. war auch im schlaflabor, nix organisches. inzwischen hab ich dadurch depressionen bekommen, einen hörsturz mit chronischen tinnitus im anschluß. bin seit 22.2 krankgeschrieben, ich weiß nicht mehr weiter. eine kur (psychosomatisch) hat mir auch nix gebracht, jetzt geh ich wieder stationär rein. ich nehm jetzt auch seit einem halben jahr schlaftabletten, vom arzt verschrieben, vorher hab ich´s mit baldrian und co versucht, vergeblich. trotz den tabletten werde ich andauernd wach, die dosis würde kürzlich erhöht. kann mir jemand helfen bitte??? smiley
im vorraus vielen dank.
Übersicht Thema:

  schlafstörungen, depressionen hexisissy • 17.07.2011 [15:01]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp