Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Parkinson


Von: apunkt • 25.08.2011 [19:26]
Hallo! Ich bin 14 jahre alt und meine Hände Zittern dauerhaft. Sie Zittern nicht sehr stark, aber es ist immer sichtbar. Dies hat mein Vater auch seit er klein war. Ich habe es seit ca. 5 Jahren.Dieses Zittern sagte man mir, sei erblich bedingt und nicht schlimm. Jedoch passiert es alle 2-3 Tage, dass meine rechte Hand auf einmal sehr stark anfängt zu Zittern bzw. zu Zucken. Dies dauert dann ca.3 Minuten und dann ist es wieder weg. Das Zittern ist so stark, dass ich die rechte Hand dann mit der linken auf den Tisch drücken kann und sie trotzdem noch stark und sichtbar zuckt. Dies sehen dann auch andere Leute, was mir sehr peinlich ist. Außerdem kommt es vor, dass wenn ich beispielsweise ein Wasserglas in der rechten Hand halte, Zeigefinger und Daumen einfach keinen Druck mehr ausüben, auseinandergehen und das Glas zu Boden fällt. Ich war heute bei einem Neurologen. Der meinte, da es mein Vater auch hat, dass es ein erblichbedingtes Zittern sei und es sonst eine Vorstufe von Parkinson seien könnte. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob er verstanden hat, dass mein Vater wirklich nur sehr leicht an den Händen zittert und keine 'Zitterattacken' hat und seine Finger auch nicht einfach 'auseinander gehen'. Nun bin ich ein bisschen besorgt. Könnte dies wirklich eine Vorstufe von Parkinson sein? Ich hoffe auf Antwort, A.
Übersicht Thema:

  Parkinson apunkt • 25.08.2011 [19:26]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp