Tipp

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Depression und Ängste / Hoffnung


Von: kronine • 16.01.2009 [15:54]
Ich möchte gerne allen , die unter Depressionen und Ängsten leiden Mut machen. Ich hatte vor 2,5 Jahren eine sehr schwere depressive Episode mit massiven Ängsten, habe mich selbst in die Psychatrie eingewiesen und bekam Cymbalta 90 mg
Ich habe den Kampf nie aufgegeben und so schwer es mir fiel, oft auch unter Tränen, habe ich mich immer gezwungen, einen festen Tagesablauf beizubehalten, d.h, in der Früh aufstehen, tagsüber nicht hinlegen, und viel Sport zu treiben. Dazu Psychotherapie. Ich hatte wirklich sehr harte Zeiten, aber inzwischen geht es mir bedeutend besser, Nach wie vor- auch wenn ich mich oft zwingen muß- treibe ich viel Sport, habe mich auf 30 mg Cymbalta runterdosiert.Habe zwar 10 kg zugenommen, aber insgesamt bin ich recht stabil und das steht für mich im Vordergrund.
Auch meine Ängste sind weniger geworden. Sicher hab ich auch immer wieder Durchhänger und Ängste und schlechte Phasen, versuche aber immer wieder positiv zu denken, zu reflektieren und mich von dieser Krankheit nicht unterkriegen zu lassen. Zudem ging ich damit von Anfang an offen um, auch, daß ich in der Psychatrie war und erhalte durchwegs nur postive Resonanz.
Ich wünsche jedem, die Kraft, sich von dieser Krankheit zu befreien bzw. gut mit ihr umgehen zu lernen.:
Übersicht Thema:

  Depression und Ängste / Hoffnung kronine • 16.01.2009 [15:54]

  Depression und Ängste / Hoffnung platten • 07.02.2009 [23:29]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp