Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Altersdemenz "aufhalten"?


Von: jonase • 29.05.2006 [13:35]
jonase
Hallo,

meine Eltern sind beide um die 80 Jahre alt. Meine Mutter ist geistig noch extrem "fit", mein Vater baut leider zunehmend ab. Alzheimer haben wir zum Glück ausgeschlossen (per PET), aber er ist sehr vergesslich, hört schwer und wird dann fix aggressiv, wenn er nichts mitbekommt, was man ja gut verstehen kann. Dazu kommt, dass er sich mittlerweile einen sehr unregelmäßigen Tagesablauf angewöhnt hat, auch nachts wieder aufsteht, meist um zu rauchen.

Meine Mutter ist zunehmend verzweifelt, weil sie dann oft erst spät frühstücken und der Tag "hin ist" und sie selbst für sich nichts planen kann. Zudem ist sie sehr unsicher, wie sie sich richtig verhält: Soll sie z.B. darauf hinweisen, dass Dinge gerade erst besprochen wurden (um ihn zu mehr Konzentration anzuhalten) oder nicht. (Manchmal hat man bald das Gefühl, er lagert sein Gedächtnis auf sie aus und denkt selbst nicht mehr nach, aber das ist natürlich Unsinn.) Sie macht mir langsam auch Sorgen, weil sie kaum mehr Nerven hat, diese sich zigmal wiederholenden Fragen auszuhalten. Dann wird sie ungeduldig und das verschlimmert die Situation natürlich nur.

Kann man irgendwas tun, um diese offenbar beginnende Altersdemens aufzuhalten? Körperlich ist er pudelgesund, raucht allerdings stark, aber Blutwerte, Herz-Kreislauf, Lunge - alles bestens, obwohl er keinen Sport treibt. Oder wie geht man richtig damit um? (Ich weiß, sicher eine "Millionen-Dollar-Frage"...)

Vielen Dank und LG
Angie
Übersicht Thema:

  Altersdemenz "aufhalten"? jonase • 29.05.2006 [13:35]

  Re: Altersdemenz "aufhalten"? Dr. Karin Wagemann • 30.05.2006 [08:45]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp