Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Kniebeschwerden


Von: reinhard.wolber • 09.06.2006 [21:41]
Hallo Herr Dr. Siekmann,

das hatte ich auch keineswegs so aufgenommen. Ich bedanke mich für Ihre Bemühungen.

Ich habe nur gelesen, daß ungefähr die Hälfte aller Menschen in meinem Alter (41 Jahre) Knorpelschäden im NMR aufweist.
Da ist doch dann wieder das Problem, den Befund richtig einzuschätzen. Wie ich mich kenne, werde ich, wenn da ein Schaden zu sehen ist, wieder panisch oder ängstlich sein.

Eigentlich zeige ich meiner Meinung nach keine klinischen Zeichen einer Arthrose: keine Anlaufschmerz, keine Beschwerden bei Kniebeugen oder Laufen; eher ständiges starkes Brennen, Berührungempfindlichkeit durch die Hose, Beschwerden beim Treppensteigen.
Keines meiner Gelenke, egal ob Knie, Hüfte etc. war je geschwollen oder entzündet.

In der Vergangenheit war es eigentlich immer so, daß wenn ich wußte, da ist nichts, dann die Beschwerden fast weg waren.

Bis zum letzten Herbst hatte ich jahrelang außer dem ständigen Brennen keine Kniebeschwerden, auch beim Hausbau nicht.
Dann im Garten aufs Knie gefallen, Focus auf die Kniee und wieder starke Beschwerden.

Ich hatte ja in den letzten drei Jahren nach monatelangen sehr starken Hüftbeschwerden dreimal eine NMR der Hüftgelenke, immer ohne Befund. Nach der NMR OHNE Befund wurden die Beschwerden jeweils schlagartig besser und waren bald weg.
Eigentlich stufe ich mich aber nicht als psychosomatisch ein. Ich habe wirklich starke Beschwerden, Schmerzen gehabt.

Zusätzlich hatte ich in den letzen 10 Jahren Brennen und Berührungsempfindlichkeit im Gesicht/Strin, Hüftbereich, Becken, Handgelenke etc.; Muskelbeschwerden Unterarm, Wade, Ferse etc..
Zahlreiche Untersuchungen zum Teil mehrfach bei verschiedensten Ärzten: Szintigrafieen, Röntgen, NMR, Rheumafaktoren im Blut etc. immer ohne Befund.
Die Ärzte immer ratlos, immer Hinweis: Fibromyalgie (Verlegenheitsdiagnose, weil man nichts fand, auch klinisch keine Arthritis, Arthrose oder Ähnliches diagnostizieren konnte.)

1.
Was meinen Sie denn zu diesem Hüftbeschwerdebild dazu?

2.
Ich verstehe Ihren Rat zu einer NMR zur Klärung der Knorpelsituation,
aber sollte nach unauffälligen Röntgenaufnahmen und klinischer Untersuchung ein schwerwiegender Kniebinnenschaden nicht ausgeschlossen sein?

Danke.
Übersicht Thema:

  Kniebeschwerden reinhard.wolber • 01.06.2006 [07:57]

  Re: Kniebeschwerden reinhard.wolber • 01.06.2006 [09:19]

  Re: Kniebeschwerden Susi72 • 01.06.2006 [21:25]

  Re: Kniebeschwerden reinhard.wolber • 02.06.2006 [07:30]

  Re: Kniebeschwerden Susi72 • 02.06.2006 [14:19]

  Re: Kniebeschwerden Dr. Werner Siekmann • 08.06.2006 [21:05]

  Re: Kniebeschwerden reinhard.wolber • 08.06.2006 [22:27]

  Re: Kniebeschwerden reinhard.wolber • 08.06.2006 [22:56]

  Re: Kniebeschwerden Dr. Werner Siekmann • 09.06.2006 [12:42]

  Re: Kniebeschwerden reinhard.wolber • 09.06.2006 [21:41]

  Re: Kniebeschwerden Dr. Werner Siekmann • 10.06.2006 [10:16]

  Re: Kniebeschwerden reinhard.wolber • 10.06.2006 [22:12]

  Re: Kniebeschwerden Dr. Werner Siekmann • 11.06.2006 [11:51]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp