Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Vagimid in der Schwangerschaft


Von: PD Dr. med. H.-R. Böhme • 02.07.2006 [10:46]
PD Dr. med. H.-R. Böhme
sehr verehrte Frau H.,

vielen Dank für Ihre interessante Frage.
In sehr hohen Konzentrationen und im Tierversuch hatte Metronidazol fruchtschädigende Wirkungen.Nach heutiger Auffassung ist die Therapie von speziellen Harnleiterinfektionen und Infektionen mit unter Luftabschluss sich vermehrenden Bakterien unkritisch.Dies gilt zumal für die örtliche Therapie.Systematische Untersuchungen an Kindern nach dieser Therapie konnten keinerlei nachteilige Wirkungen sichern.Ausserdem ist das Risiko durch Infektionen für das Kind abzuwägen.Bei speziellen Infektionen muss eine Partnermitbehandlung erwogen werden.Die Hinweise im Beipackzettel müssen auch das geforderte Sicherheitsdenken der pharmazeutischen Industrie berücksichtigen und wirken dadurch mitunter nicht berechtigt beunruhigend.

Mit freundlichen Grüssen

PD Dr. Böhme

Mit freu
Übersicht Thema:

  Vagimid in der Schwangerschaft halbton • 30.06.2006 [14:22]

  Re: Vagimid in der Schwangerschaft PD Dr. med. H.-R. Böhme • 02.07.2006 [10:46]

  Re: Vagimid in der Schwangerschaft halbton • 02.07.2006 [13:41]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp