Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Aarane und Nasonex bei Kinderwunsch


Von: Pünktchen7700 • 12.07.2006 [08:41]
Hallo Herr Dr. Böhme, vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Die Allergie dauert ca. 6-8 Wochen. In der Zeit nehme ich die Medikamente. Wäre das eine kurzzeitige Anwendung oder schon eine Langzeitanwendung)
Sowohl meine FÄ, als auch die Ärzte im Krankenhaus (ich wurde von der 34.-36. SSW stationär aufgenommen wg. vorzeitiger Wehen) konnten sich nicht einigen, ob das Aarane nun wehenhemmend oder wehenauslösend ist und ob ich es nun nehmen soll oder nicht. Ich habe es erst genommen nachdem ich schon ca. eine Woche im Krankenhaus war. Für mich kann ich nicht bestätigen, dass es wehenauslösend war (ich hatte ja bereits vorzeitige Wehen), noch das es wehenhemmend war (die Wehen sind geblieben. Ich wurde trotz Wehen auf eigenen Wunsch entlassen. Meine Tochter ist erst drei Wochen später - genau am ET - geboren.
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp