Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Astigmatismus bei 5-jährigem


Von: R.u.M.Glaser • 15.07.2006 [07:32]
Hallo Fr. Dr. Wandt,
nach einer augenärztl. Untersuchung wurde bei meinem Sohn (5 Jahre) Astigmatismus festgestellt. Auf dem rechten Auge wurden Sphär +0,75, Zyl. -1,5, Achse 16,5 Grad
auf dem linken Auge Sphär. +1,0 Zyl. -1,0, 0 Grad ausgemessen.
Der Augenarzt meinte, beide Achsen sind unterschiedlich gewölbt, eine Achse könnte sich aber durch Tragen einer Brille verbessern, die andere wird wohl so bleiben (zu spät! - obwohl wir regelmäßig aufgrund meiner starken Kurzsichtigkeit zum Arzt gegangen sind !!!) Die Augen müssten sich also ständig überanstrengen, um zu fokussieren.
Meine Frage, was heisst Astigmatismus genau (gleichzusetzen mit Hornhautverkrümmung?) Kann dieser nicht dadurch kurzfristig hervorgerufen worden sein, weil er sich seine Augen vor der Untersuchung sehr angestrengt hat? Ist eine Brille wirklich das einzige in dem Fall?
Kann man etwas tun bezüglich Augentraining usw.? Kann er die Brille beim Sport weglassen?
Viele Fragen, aber danke schon mal vorab für Ihre Antwort.
Gruß
Regina
Übersicht Thema:

  Astigmatismus bei 5-jährigem R.u.M.Glaser • 15.07.2006 [07:32]

  Re: Astigmatismus bei 5-jährigem Dr. Ulla Wandt • 15.07.2006 [22:14]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp