Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: trockenes Auge nach der Lasik-OP


Von: Dr. med. Otto Georg Maubach • 28.05.2006 [23:22]
Dr. med. Otto Georg Maubach
Sehr geehrte(r) oebis,

nach einer LASIK ist es bekannt, dass die Tränenfilmproduktion abnimmt. Dies dauert ca. 3 Mo, kann aber auch mal ein halbes Jahr dauern.

Es ist unbedingt nötig, dass dies prophylaktisch behandelt wird, weil man eine Antrocknung und damit einen Schaden an der Hornhaut nach LASIK nicht besonders bemerkt. Was man dabei nimmt ist im Grund genommen gleichgültig. Ich empfehle ein konservierungsstofffreies Hyaluronsäurepräparat wie z.B. BLINK Contacts mehrfach täglich.

Punctum plugs sind sehr gut. Wir setzen smart plugs ein, die sich anatomisch anpassen und lange belassen werden können.

Dr. Maubach, Augenarzt, Laserchirurgie
iQGEN.com, Köln
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp