Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Radiusköpfchenfraktur


Von: Loundra • 05.07.2006 [09:43]
Hallo,

ich habe mir vor 1,5 Jahren das Radiusköpfchen gebrochen (Meißelfraktur, 1mm verschoben zusammengewachsen). Danach habe ich KG und Elektrotherapie bekommen. Nach wie vor sind die Bewegungen eingeschränkt:

Beugung 125 Grad, Streckung 30 Grad, Drehbewegungen vollständig aber schmerzhaft. Handgelenk dorsal/palmar 65-0-75.

Ausserdem habe ich noch oft Schmerzen am Radiusköpfchen, besonders nach Belastung und zeitweise z. B. beim Schreiben (sobald ich mit den Fingern auf etwas Druck ausübe, schmerzt das Radiusköpfchen.

Lt. Röntgenbild ist alles verheilt und auch noch keine Arthrose zu sehen.

Was kann ich noch tun, um eine Verbesserung zu erreichen?
Übersicht Thema:

  Radiusköpfchenfraktur Loundra • 05.07.2006 [09:43]

  Re: Radiusköpfchenfraktur  • 05.07.2006 [14:26]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp