Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Gutachten


Von: • 12.07.2006 [12:12]
Hallo Fliederbusch115,
es ist in keinem Fall ehrenrührig, wenn man bei der Vermutung eines ärztlichen Behandlungsfehlers die Gutachterstelle der Ärztekammer anruft. Dort wird dann ein Verfahren eingeleitet, in dem der Sachverhalt von Experten geprüft wird. Da für jeden Arzt eine Haftpflicht besteht, würden bei der Feststellung eines ärztlichen Behandlungsfehlers auch Zivilklagen gegen den Arzt bzw. die Klinik erfolgsversprechend sein. Dazu gibt es in der Ärztekammer auch eine Beratungs-/Schiedsstelle, denn ohne Rechtsbeistand sollten Sie nicht anfangen. Immerhin mussten Sie mehrmals operiert werden und hatten eine nicht unerhebliche Minderung der Lebensqualität ninnehmen müssen. Es wird vermutlich auf ein Schmerzensgeld hinauslaufen, dessen Höhe in Deutschland aber allgemein gering gehalten wird.
Gruß Dr. Luick
Übersicht Thema:

  Gutachten Fliederbusch115 • 12.07.2006 [09:52]

  Re: Gutachten  • 12.07.2006 [12:12]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp