Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: "2-in-1-OP": Geht das?


Von: • 15.07.2006 [20:17]
Hallo Rosine,
grundsätzlich ist Ihre Überlegung richtig, aber ... das Lipom operiert ein Chirurg und da es am Schulterblatt ist, in Bauchlage und wegen der Größe in Vollnarkose.
Die Mandeln operiert ein HNO-Arzt in einem anderen OP-Saal in halb sitzender Haltung und auch in Vollnarkose.
Die Durchführbarkeit ist aber kaum möglich, weil jede Abteilung "ihr eigenes Süppchen kocht", das heißt, eigene OPs mit eigenem Personal usw.. Man müßte also Ihren Mann erst am Rücken operieren, dann in Narkose durch das Krankenhaus karren und dann die Mandeln rausmachen. Wer macht wann wo die Nachsorge, wer hat die Oberaufsicht usw.? In Extremfällen und höchster Lebensgefahr kann es sein, dass mehrere Fachgebiete einen Patienten in derselben Narkose operieren. Bei geplanten Wahleingriffen ist das aber kaum zu organisieren. Mein Rat wäre, erst die Mandeln operieren, weil die vermutlich die Atmung behindern und später das Lipom, weil das nur lästig ist und beim Liegen drückt.
Gruß Dr. Luick
Übersicht Thema:

  "2-in-1-OP": Geht das? Rosine • 15.07.2006 [13:39]

  Re: "2-in-1-OP": Geht das?  • 15.07.2006 [20:17]

  Re: "2-in-1-OP": Geht das? Rosine • 15.07.2006 [22:19]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp