Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Kniebeschwerden - Beitrag vom 19.07.2006 14:11


Von: reinhard.wolber • 25.07.2006 [13:02]
Sorry Herr Dr. Luick, Sie haben recht. Der Beitrag war irgendwie nicht komplett.

Wie Sie selbst gelesen haben, hatte ich ja schon in verschiedenen Foren Fragen gestellt.
Ich möchte auf keinen Fall Meinungen, Diagnosen verschiedener Ärzte gegeneinander aufstellen, aber durch die jahrelangen Beschwerden, bei denen mir bislang noch niemand helfen konnte, bin ich so verunsichert.

1.
Letztlich hielten genau wie Sie auch Herr Dr. Huyer, Frau Dr Ludwig und Herr Dr. Quevedo nach der gründlichen klinischen Untersuchung durch den Kniechirurgen und den Röntgenbildern ohne Befund einen schwereren Kniebinnenschaden für ausgeschlossen.
Lediglich Herr Dr. Siekmann aus dem Arthrose-Forum schrieb sinngemäß, mit klinischer Untersuchung und Röntgen könne man Knorpelschäden nicht ausschließen. Er empfahl eine MRT der Knie, je nach Knorpelstatus Hyaluronsäurespritzen und ggf. eine OP zur "Lockerung" der Kniescheibe. Das hat mich wieder sehr verunsichert.

Wenn ich weiß, daß ich wirklich nicht Schwerwiegendes an den Knieen habe, kann ich damit gut/besser leben. Vor einer MRT habe ich etwas Angst, weil sich da ja auch "altergem. normale" Abnutzungserscheinungen zeigen und da bin ich dann trotzdem wieder in Panik.

Zum Schluß: Sie halten also eine MRT, wie ich sie verstehe auch nicht für notwendig?


2.
Leider bin ich vor 5 Tagen auch noch ausgerutscht und auf das rechte Knie gefallen. Ich denke, leichte Knieprellung.
Direkt danach hatte ich Schmerzen, besonders wenn ich die Kniescheibe berühre, wenn beim Treppensteigen oder beim Fahrrradfahren die Hose auf der Kniescheibe reibt. Keine Schwellung, keine Bewegungseinschränkung, keine Rötung.
Jetzt ist auch fast wieder alles weg.
Ein Röntgen der Kniescheibe ist doch sicherlich nur bei schweren Prellungen erforderlich?


Ich werde die Kur mit Vitamin B-Komplex mal versuchen.

Vielen Dank für Ihre große Mühe.
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp