Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Platzwunde Stirn, Kind 2,5 Jahre


Von: • 30.07.2006 [17:29]
Hallo A.Bruness,
bei vollständig hautdurchtrennenden Wunden kommt es immer durch die Reparaturvorgänge des Gewebes zu einer Narbenbildung. Das ist von der Natur so vorgesehen und kann nicht beeinflusst werden. Wie sich die Wundheilung gestaltet, kann man nicht vorghersagen und die Hautnaht ist die beste Möglichkeit, die Narbe möglichst klein zu halten. Sie können versuchen, nach Entfernung des Fadenmaterials mit einer keratinhaltigen Sabe (z.B. Krlofibrase) die Narbe zu massieren.
Gruß Dr. Luick
Übersicht Thema:

  Platzwunde Stirn, Kind 2,5 Jahre ABruness • 29.07.2006 [09:58]

  Re: Platzwunde Stirn, Kind 2,5 Jahre  • 30.07.2006 [17:29]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp