Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

wg. Narbenbehandlung


Von: sonne13 • 15.07.2006 [22:15]
Hallo Hr. Prof. Dr. med. U. Wolters, ich habe eine Frage. Meine kleine Tochter hat sich vor einem Jahr eine Platzwunde am Kopf zugeführt. Da war sie ca 2 Jahre alt. Sie wurde getapt..bzw. geklebt damals im Krankenhaus. DAnn war ich noch einige Male beim Hautarzt. Die Wunde sah am Anfang recht böse aus. Als Mutter macht man sich halt Sorgen. Vom Hautarzt bekam ich eine gute Narbensalbe, die ich bis heute noch einsetzte. Jetzt nach einem Jahr ist zwar die Wunde verheilt und die Rötung zurückgegangen, nur wie ich vermutet habe, es wird eine kleine Narbe zurückbleiben. Jetzt meine Frage: Kann man da etwas machen, damit man später die Narbe nicht mehr sieht? Welche Techniken sind die besten, wohin soll man sich wenden? Oder wird sich die Sache noch verwachsen? Also die kleine Narbe ist direkt in der Mitte der Stirn, ca so lang wie ein Fingernagel. Wenn der Pony über der Stirn liegt, fällt die SAche niemandem auf....nur ich als Mami leider immer, wenn ich sie ansehe. Ich mache mir immer solche Sorgen. Deshalb bitte ich um Antwort. DANKE und Gruß Heike
Übersicht Thema:

  wg. Narbenbehandlung sonne13 • 15.07.2006 [22:15]

  Re: wg. Narbenbehandlung Prof. Dr. U. Wolters • 18.07.2006 [12:36]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp