Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

BERA


Von: binalisa • 24.07.2006 [13:41]
Guten Tag,
unser Sohn(im Juli 2 geworden) spricht nicht viel von sich aus (Mama, Moment, Ball), ahmt aber zunehmend recht gerne Geräusche nach (miau, wau, brumm brumm).
Insbesondere der 4-jährige Bruder ist da ein Motivator.
Höhrtests haben leider wegen mangelndem Kooperationswillen unseres Sohnes keine Ergebnisse gebracht. Man hat uns nun dringend zu einer Bera-Untersuchung geraten.
Unser Sohn setzt auch komplexere Aufforderungen um ("schau mal in die blaue Tasche und hole die Lokomotive") und zeigt auch z.B. bei einem bedeckten Himmel nach oben, wenn ein Fluggeräusch zu hören ist.
Anzumerken ist zudem, dass unsere beiden Söhne durch meine Schwiegermutter zweisprachig erzogen werden (finnisch, ca. 1 Tag pro Woche). So kann der Kleine auch die finnischen Aufforderungen umsetzen.
Nun stellt sich für uns als Eltern die Frage, ob wir unserem Kind die Bera-Untersuchung "antun" sollten, zumal der behandelnde Kinderarzt dringend zum jetzigen Zeitpunkt davon abgeraten hat ("Mühlen der Diagnostik" etc.).
Wie sehen Sie ("aus der Entfernung") unseren Sachverhalt?
Vielen Dank

binalisa
Übersicht Thema:

  BERA binalisa • 24.07.2006 [13:41]

  Re: BERA Dr. med. Kay Rohmann • 25.07.2006 [15:48]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp