Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Neues Spermiogramm in Kiwu-Klinik


Von: Nessa • 23.07.2006 [22:53]
Sehr geehrter Herr Dr. Wille,
wir versuchen seit 1 1/2 Jahren ein zweites Kind zu bekommen. Anfang Mai war mein Mann bei der Urologin, um ein Spermiogramm erstellen zu erlassen. Soweit war alles ok.
Wir werden nun seit kurzem in einer Kiwu-Klinik betreut und mein Mann war Mitte Juli in einer kooperierenden Klinik zum erneuten Spermiogramm, da man sich ein eigenes Bild machen wollte. Dieses ist nun nicht so gut ausgefallen (Zeugungsfähigkeit leicht eingeschränkt, Empfehlung Zink + Folsäure, neues Spermiogramm in 12 Wochen).

Hier die beiden Spermiogramme:

05.05.06
Karenz: 5 Tage
pH: 6,8 (7,0 - 7,smiley
Ejakulatmenge: 5 ml (2-6 ml)
Verflüssigungszeit: sofort
Konsistenz: flüssig
Viskosität: normal
Nativ: 2-5 Leukos/Gesichtsfeld
Spermiendichte 38,2 Mio/ml (20-250 Mio/ml)
Gesamtzahl: 191 Mio
Motilität:
progessiv beweglich 45 % nach Verfl., nach 2 Stunden 55 %
mäßig beweglich: 30 % nach Verfl., nach 2 Stunden 35 %
unbeweglich: 25 % nach Verflüssigung, nach 2 Stunden 10 %
Agglutinationen: leicht
Differenzierung:
normal: 40 % (über 15 smiley
pathologisch 60 % (Kopf:60, Schwanz:20, Protoplasma: / )
Diagnose: Normozoospermie

13.7.06
Karenz: 4 Tage
Normozoospermie (40,6 Mill/ml)
geringgradige Teratozoospermie (14 % normal geformte Spermatozoen)
Asthenozoospermie (Motilität WHO Grad A 15 %, Grad B 20 %, Grad C 15 %, Grad D 50 % bei 50 % Gesamt-Motilität)
keine pathogenen Keime, Gonokokken kulturell negativ, Mykoplasmen nicht nachgewiesen

Basis-Hormonwerte im Serum:
Testosteron: 354,4 ng/dl (Normbereich 350-900)
LH: 2,5 U/l (Normbereich 1,0-10,0)
FSH 2,1 U/l (Normbereich 1,0-10,0)
SHGB 22,2 nmol/l
Freier Testosteron-Index: 55,2 %
Diagnosen: Asthenozoospermie
Teratozoospermie

Meine Fragen:
1)wie hoch sind die Chancen auf natürlichem Weg schwanger zu werden? bzw. raten sie gleich zu IUI?
2) ist der Unterschied zwischen den beiden Spermiogrammen sehr eklatant? Und wenn ja, wäre das nicht erstaunlich bei nur 9 Wochen Abstand zwischen den Spermiogrammen?
3) Sind die knapp im unteren Normbereich liegenden Hormonwerte "besorgniserregend" bzw. verantwortlich für die Spermienquantität und -qualität? Kann man da was ändern (Medikamente)?

Sorry für das lange Posting und danke für Ihre Hilfe!
Nessa
Übersicht Thema:

  Neues Spermiogramm in Kiwu-Klinik Nessa • 23.07.2006 [22:53]

  Re: Neues Spermiogramm in Kiwu-Klinik Dr. Claus A. Wille • 24.07.2006 [16:07]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp