Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Arthrose in den Sprunggelenken


Von: Dr. Claus Huyer • 22.02.2003 [19:00]
Dr. Claus Huyer
Orthopädische Schuhe erleichtern den Abrollvorgang , der zum großen Teil im Sprunggelenk geschieht, geht der Schaft über das Gelenk, wird es dadurch zusätzlich stabilisiert.
Mann könnte versuchen durch Injektionskuren mit sog. Knorpelschutzpräparaten (z.B.Hyaluronsäure) eine Linderung der Beschwerden zu erreichen.Weiters: Umschläge mit Hausnitteln (Quark, Lehm, Karutwickel), physikaliche Therapie (Elektrotherapie, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage), Schmerzmittel, evtl. auch einmalig Kortison ins Gelenk injizieren. Künstliche Gelenk werden in operativen orthopädischen KLiniken schon sehr erfolgreich eingebaut. Auch sollte man eine Versteifung ins Kalkül ziehen.
MfG.C.Huyer
Übersicht Thema:

  Arthrose in den Sprunggelenken Kleiner.Vogel • 22.02.2003 [13:36]

  Re: Arthrose in den Sprunggelenken Dr. Claus Huyer • 22.02.2003 [19:00]

  Re: Arthrose in den Sprunggelenken Kleiner.Vogel • 22.02.2003 [19:28]

  Re: Arthrose in den Sprunggelenken Dr. Claus Huyer • 23.02.2003 [11:45]

  Re: Vielen lieben Dank!!!!! Kleiner.Vogel • 23.02.2003 [13:28]

Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp