Tipp

Bitte beachten Sie: Der Experten-Talk auf qualimedic.de bietet keine persönliche Beratung oder Behandlung durch Ärzte an. Es ist keine Online-Sprechstunde, eine Fernbehandlung ist gesetzlich verboten.

Fragen müssen allgemein formuliert sein. Qualimedic.de behält sich vor, Fragen entsprechend anzupassen. Wir empfehlen, Fragen zu anonymisieren. Ferner empfehlen wir, bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art einen Arzt aufzusuchen.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Netiquette.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Frage stellen oder einen Beitrag verfassen zu können.
zur Registrierung oder für registrierte Nutzer: zur Anmeldung

Thema:
Thema:

Re: Ventralseitige adhäsive Kapsulitis und Perikapsuli


Von: Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic • 16.07.2006 [08:58]
Dr. Claudia Ludwig, Qualimedic
Guten Morgen,
bei Schmerzen besteht unbedingt eine Indikation zur medikamentösen Schmerztherapie, die auch länger als 4 Wochen dauern kann. Schmerzen verhindern Bewegungen und führen damit zu einer Einsteifung des Gelenkes. Das ist auch nicht so der Hit.
Sollte Dico 3 x 50 mg nicht ausreichen, z. B. zur Nacht, sollte zusätzlich Tramadol oder Tilidin eingenommen werden.
Zusätzlich sollte eine gezielte zentrierende Krankengymnastik oder Manuelle Therapie (2-3 x / Woche) durchgeführt werden und das Seitwärtsheben des Armes vermieden werden, nach vorne ist komplett erlaubt.
Die so erlernten Übungen sind täglich selbst regelmäßig durchzuführen.
Sollte das - eine konsequente KG - über 2-3 Monate auch nichts bringen, sollte eine OP durchgeführt werden.
Gute Besserung
Übersicht Thema:
Sie beobachten diesen Experten-Talk.
 
Tipp